Nachrichten vom PMG

Workshop „Intercultural Communication“ an der Hochschule Schmalkalden

 

 

Warum kommen Inder im Vergleich zu uns eine halbe Stunde zu spät? Warum antworten Finnen bei wichtigen Entscheidungen erst nach zwei  Minuten? Und warum nehmen Engländer in Russland so viel zu? Über all das wurden wir am Freitag, dem 15.Juni 18, von Jun.-Prof. Dr. Gala Rebane aufgeklärt.
 

Motiviert von Frau Singer und Kevin Rausch fanden wir uns zu neunt zusammen, um an einem Workshop zum Thema Interkulturelle Kommunikation teilzunehmen. Mit vielen persönlichen Erlebnissen und spielerischen Aktivitäten gestaltete Frau Jun.-Prof. Dr.  Rebane das Thema vielfältig und spannend. Durch ein Improvisationstheater, in welchem wir zum Beispiel Tüten als Hüte und Gummihandschuhe trugen, wurden uns kulturelle Unterschiede und Schwierigkeiten in der Interaktion zweier Kulturen vor Augen geführt. Die traditionsbewussten „Trados“ gegenüber den modernen „Modis“.

 

 

Durch das bereitgestellte Buffet und das gemeinsame Mittagessen schöpften wir neue Energie für das vierstündige, ausschließlich englischsprachige Seminar.

 

Für uns Schüler war dies eine sehr gute Möglichkeit aus dem Schulalltag auszubrechen, mit Internationalstudierenden in Kontakt zu kommen und sich über eine interessante Thematik weiterzubilden.

 

 

Alexandra Schatt & Helene Dressler

   
© Philipp-Melanchthon-Gymnasium